Home | Unser Netzwerk | News | Impressum  

 Schule und Wirtschaft

 Fokusthemen

Im Fokus

Vorsitzende gewählt

Bereits im Februar 2015 wurde der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Eimsbüttel gegründet. Nun wählten im September 2016 seine Mitglieder ihre Vorsitzenden. Schulischer Vorsitzender wurde Andreas Jellinghaus, der für die Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium Ohmoor zuständig ist. Sein Partner von wirtschaftlicher Seite ist Gerald Mechnich, Ausbildungsleiter beim NDR. Beide sind nun Ansprechpartner für SCHULEWIRTSCHAFT im Bezirk.



Gerald Mechnich und Andreas Jellinghaus (v.l.)

Seit seiner Gründung hat sich der Arbeitskreis mit zahlreichen Themen beschäftigt, die von Möglichkeiten der Kooperation von Schulen und Unternehmen über die Situation jugendlicher Flüchtlinge bis hin zur Berufs- und Studienorientierung in der Studienstufe reichen. Auch zukünftig werden den neuen Vorsitzenden zusammen mit den Teilnehmern die Themen im Bezirk Eimsbüttel nicht ausgehen. Wir wünschen viel Erfolg!


Studien- und Berufsorientierung am Gymnasium – Warum eigentlich?


Das ist der Titel einer neuen Broschüre, die SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland und die Bundesagentur für Arbeit herausgebracht haben. Der Leitfaden will traditionelle Vorgehensweisen erweitern. Denn angesichts von fast 330 Ausbildungsberufen und rund 17.000 Studiengängen tut Orientierung not. Hohe Abbrecherquoten bei zahlreichen Studiengängen zeigen dies.

Die Broschüre gilt nicht nur für Gymnasien, sie gibt auch weiteren Schulformen praxisorientierte Anregungen und zeigt auch auf, welchen Beitrag SCHULEWIRTSCHAFT in Partnerschaft mit der Bundesagentur für Arbeit beim Orientierungsprozess leisten können. U. a. werden die Konzepte des Hamburger Helmut-Schmidt-Gymnasiums und des Hamburger Gymnasiums Ohmoor - beide bereits mehrfach mit dem Siegel „Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung“ ausgezeichnet -vorgestellt.

Die Broschüre finden Sie als Download hier.


Siegel bereits zum 13. Mal vergeben


Am 11. Juli wurde in Hamburg erneut das Siegel „Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung“ vergeben. Nun reihen sich das Charlotte-Paulsen-Gymnasium sowie den Stadtteilschulen Mümmelmannsberg und Öjendorf in die Familie der Siegel-Schulen in Hamburg ein. Darüber hinaus wurde 10 weitere rezeritifizierte Schulen während der feierlichen Siegel-Verleihung in der Aula des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung geehrt.


              Die erstzertifizierten Schulen bei der Verleihung 2016

„Wir gratulieren den drei erstzertifizierten Schulen. Alle drei haben ein sehr unterschiedliches soziales Umfeld und reagieren darauf mit angepassten Konzepten, starker Verankerung im Stadtteil, Einbeziehung außerschulischer Partner und intensiver Elternarbeit“, so Doris Wenzel-O´Connor von der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Hamburg. Glückwünsche sprachen die zahlreichen Jury-Mitglieder auch den rezertifizierten Schulen aus, den Stadtteilschulen Gretel Bergmann, Auf der Veddel, Heinrich Hertz, Fritz Schumacher, Stellingen und Ida Ehre sowie den Gymnasien Alexander von Humboldt, Christianeum, Finkenwerder und Ohmoor. Einige Schulen sind seit Beginn dabei und wurden nun bereits zum fünften Mal geehrt. Mit 45 ausgezeichneten Schulen insgesamt zeigt Hamburg den höchsten prozentualen Anteil im Bundesgebiet auf.

Das Siegel wird seit 2004 in Hamburg von einer Gemeinschaftsinitiative verliehen, der neben SCHULEWIRTSCHAFT Hamburg auch die Behörde für Schule und Berufsbildung sowie die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration angehören.

Mehr Bilder von der Verleihung 2016 finden Sie hier!

 Service

 Kontakt

 Partner