Home | Unser Netzwerk | News | Impressum  

 Schule und Wirtschaft

 Fokusthemen

Im Fokus

Siegel bereits zum 13. Mal vergeben

Am 11. Juli wurde in Hamburg erneut das Siegel „Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung“ vergeben. Nun reihen sich das Charlotte-Paulsen-Gymnasium sowie den Stadtteilschulen Mümmelmannsberg und Öjendorf in die Familie der Siegel-Schulen in Hamburg ein. Darüber hinaus wurde 10 weitere rezeritifizierte Schulen während der feierlichen Siegel-Verleihung in der Aula des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung geehrt.


              Die erstzertifizierten Schulen bei der Verleihung 2016

„Wir gratulieren den drei erstzertifizierten Schulen. Alle drei haben ein sehr unterschiedliches soziales Umfeld und reagieren darauf mit angepassten Konzepten, starker Verankerung im Stadtteil, Einbeziehung außerschulischer Partner und intensiver Elternarbeit“, so Doris Wenzel-O´Connor von der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Hamburg. Glückwünsche sprachen die zahlreichen Jury-Mitglieder auch den rezertifizierten Schulen aus, den Stadtteilschulen Gretel Bergmann, Auf der Veddel, Heinrich Hertz, Fritz Schumacher, Stellingen und Ida Ehre sowie den Gymnasien Alexander von Humboldt, Christianeum, Finkenwerder und Ohmoor. Einige Schulen sind seit Beginn dabei und wurden nun bereits zum fünften Mal geehrt. Mit 45 ausgezeichneten Schulen insgesamt zeigt Hamburg den höchsten prozentualen Anteil im Bundesgebiet auf.

Das Siegel wird seit 2004 in Hamburg von einer Gemeinschaftsinitiative verliehen, der neben SCHULEWIRTSCHAFT Hamburg auch die Behörde für Schule und Berufsbildung sowie die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration angehören.

Mehr Bilder von der Verleihung 2016 finden Sie hier!




Checklisten Lehrerbetriebspraktikum noch informativer


Die im letzten Jahr erschienenden „Checklisten Lehrerbetriebspraktikum“ sind jetzt noch informativer. Sie wurden mit Beispielen, Interviews und ergänzenden Literaturhinweisen angereichert und sind online unter
www.schulewirtschaft.de\lehrerbetriebspraktikum abrufbar.

Nicht nur Schülerinnen und Schüler profitieren von Betriebspraktika, auch deren Lehrkräften gibt ein erfolgreich absolviertes Betriebspraktikum wichtige Impulse zur Vertiefung und Verbesserung der Berufsorientierung in der Schule. Sie erleben die Arbeitswelt mit ihren Anforderungen und die Bedeutung wirtschaftlichen Handelns in direktem Kontakt mit Betrieben. SCHULEWIRTSCHAFT-Experten, Vertreter der Lehrerbildung an den Hochschulen, Fachleute betrieblicher Ausbildung und der Berufsberatung sowie Lehramtsstudierende haben ihr Know-how in Form von Checklisten zur Vor-, Nachbereitung und Durchführung von Lehrerbetriebspraktika zusammengetragen. Qualitätskriterien geben zusätzlich Hilfestellung zur Umsetzung von Lehrerbetriebspraktika mit Qualität. Adressaten der Checklisten sind Unternehmen, Lehramtsstudierende, Referendare und Lehrkräfte sowie Führungskräfte im Schulwesen und in der Schulverwaltung. Die Checklisten sind als Broschüre auch in Printform erhältlich.

 






SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“: Jetzt bewerben!

Mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“ prämiert das Netzwerk Unternehmen, Schulen und Verlage für ihr herausragendes Engagement an der Schnittstelle Schule – Beruf sowie innovative Lehr- und Lernmedien zur ökonomischen Bildung. Für die berufliche Zukunft von Schülerinnen und Schülern sind Unternehmen wichtige Partner. Sie ermöglichen ihnen Einblicke in die Arbeitswelt und unterstützen sie bei der Berufswahl. Mit ihren Angeboten und Projekten tragen Unternehmen aktiv zur Fachkräftesicherung bei. Denn Praxisphasen und Einblicke in die Arbeits- und Berufswelt sind wichtige Elemente für die Berufsorientierung. Gute Schulbücher, die wirtschaftliche Zusammenhänge sachkundig und interessant vermitteln, unterstützen Jugendliche und Lehrkräfte zusätzlich.

„Das hat Potenzial!“ macht herausragende Good-Practice-Beispiele öffentlich und unterstützt den Aufbau langfristiger und nachhaltiger Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen, die Jugendliche gezielt fördern. Der Wettbewerb motiviert zu verstärktem Engagement im Bildungsbereich und intensiviert die Zusammenarbeit im Netzwerk. Für den Wettbewerb 2016 hat Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, erneut die Schirmherrschaft übernommen.

In diesem Jahr wird der SCHULEWIRTSCHAFT-Preis erneut in drei Kategorien verliehen:

Kategorie „Unternehmen“
Der vorbildliche Einsatz für die Studien- und Berufsorientierung junger Menschen und deren Übergang von der Schule in die Arbeitswelt wird ausgezeichnet. Ein Sonderpreis „SCHULEWIRTSCHAFT-Starter“ wird an Unternehmen vergeben, die engagiert für die Berufsorientierung Jugendlicher sorgen, jedoch (noch) nicht im Netzwerk aktiv sind.

Kategorie „Kooperationen zur digitalen Bildung“
Erfolgreiche Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen zur digitalen Bildung sollen sichtbar gemacht werden und zur Nachahmung anregen. Der souveräne und kreative Umgang mit dem Computer und Internet sowie die Aufklärung über Chancen und Risiken der digitalen Technologien sollen gefördert werden. Auf diese Weise werden Schulen motiviert, dieses Thema in den Fokus zu nehmen.

Kategorie „Schulbuch“
Die Lehr- und Lernmedien anerkannter Schulbuchverlage zur wirtschaftlichen Bildung werden ausgezeichnet. Autorinnen und Autoren sowie Verlage werden auf diese Weise zur Qualitätssteigerung angeregt. Ebenso werden für Lehrkräfte und Eltern gute Medien sichtbar. Mit diesem Preis soll insbesondere auch die Öffentlichkeit auf die Darstellung wirtschaftlicher Inhalte und die Relevanz dieser Themen in der Schule aufmerksam werden.

Ab sofort können sich Unternehmen, Schulen und Verlage für den SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“ bewerben. Weitere Informationen zum Wettbewerb und Ihrer Bewerbung finden Sie unter
www.schulewirtschaft.de sowie in den beiliegenden Flyern:

Flyer Kategorie "Unternehmen"

Flyer Kategorie "Kooperatioten zur digitalen Bildung"

Flyer Kategorie "Schulbuch"


 Service

 Kontakt

 Partner