Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Am 14. November 2017 tagten die Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT Altona und Eimsbüttel zum ersten Mal gemeinsam. Teilnehmende aus beiden Bezirken trafen sich in der Jugendberufsagentur Eimsbüttel, um sich über Einstiegsqualifikationen, das neue Rahmenkonzept zur Berufsorientierung in der gymnasialen Oberstufe sowie Bildungsangebote einer Stiftung zu informieren. Das neue Format kam bei den Teilnehmenden gut an: "Unsere Themen in den Arbeitskreisen sind ähnlich. Bei einem gemeinsamen Treffen können wir auch einmal über den Tellerrand schauen", so ein Mitglied, das in beiden Arbeitskreisen aktiv ist. Nach dem positiven Feedback kündigten die Vorsitzenden an, auch 2018 wieder bis zu zwei der insgesamt vier Sitzungen gemeinsam durchzuführen.