Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Teilnehmende Schulen erhalten Unterstützung durch Beratung, Fortbildung und Erfahrungsaustausch. Im Zentrum steht auch die Vermittlung von Kooperationspartnern, die einen wesentlichen Beitrag leisten werden, damit die Schulen ihr MINT-Profil weiter entwickeln und auszubauen können. Ziele dabei: die Leistungen der Schülerinnen und Schüler in den MINT-Fächern verbessern, handlungsorientierte Unterrichtsformate in Zusammenarbeit mit Unternehmen und Hochschulen entwickeln und die Übergänge in die duale MINT-Ausbildung bzw. in MINT-Profile der Oberstufe steigern.

Das Projekt knüpft an die Erfahrungen des Vorgängers MINTprax I an und wird von NORDMETALL Verband der Metall- und Elektroindustrie e.V. und der Behörde für Schule und Berufsbildung finanziert. Projektträger ist das Bildungswerk der Wirtschaft Hamburg e. V., das zusammen mit dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung die Schulen bei der Projektumsetzung unterstützt. Kooperationspartner ist SCHULEWIRTSCHAFT Hamburg.

Schulen, die mitmachen wollen, können bis zum 15. Mai 2018 ihr Interesse bekunden. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und stehen Ihnen für Rückfragen gern jederzeit zur Verfügung!